Donnerstag 17. Juni 2021 Gast: Patricia Draeger – Akkordeon

DONNERSTAG 17. JUNI 2021, 20 UHR
PIANOLOUNGE AARAU WEST Schönenwerderstrasse 42, 5000 Aarau Karte
Bar ab 19.00 Uhr, Eintritt CHF 25.-/10.- , Kein Vorverkauf, Abendkasse
PATRICIA DRAEGER – AKKORDEON
RUEDI DEBRUNNER – KLARINETTE, KLAVIER
MARCO KÄPPELI – PERCUSSION

Foto: Jon Flury

PATRICIA DRAEGER–   Akkordeon / Flöte
Geboren und aufgewachsen in Zug. Matura.

Lehrdiplom der Querflöte bei Konrad Klemm in Winterthur. Weitere Studien bei Verena Bosshart mit Schwerpunkt «Zeitgenössische Musik». 1995 Konzertreife-Diplom mit Auszeichnung. Ab 1992 Akkordeonistin und musikalische Leiterin diverser Theaterproduktionen. Als Arrangeurin und Komponistin tätig.
Vergangene Projekte:

  • Hans Kennels ` Alpine experience`
  • PARALPIN, Patricia Draeger`s Röseligarte
  • `Hommage an Margrit Rainer `mit der Sängerin und Schauspielerin Christine Later
  • `Palacio de la danza` – ein Tangoprojekt mit Desirée Meiser
  • Klezmer PLUS-mit Sergej Simbirev, Fides Auf der Maur und Claudio Strebel
  • Christy Dorans `Bunter Hund` und Christian Weber(b), Lionel Fridli(dr)
  • `Tienshan-Schweiz-Express` mit Heiri Känzig und Musikern aus Sibirien, Kirgistan, und der Mongolei mit Matthieu Michel(tp) , Kapar Rast(dr) , Karin Streuel(voc)
  • Trio AVODAH mit Volker Biesenbender und Wolfgang Fernow
  • Ensemble «KAZALPIN / КАЗАЛЬПИН» (Austauschprojekt zwischen Weissrussland und der Schweiz)
  • `Palmyra`-, Projekt des syrischen Oud-Spielers Bahur Ghazi mit Luca Sisera (b) Dario Sisera (dr) Christoph Baumann (p)
  • Theater Stockdunkel `Nid derglichä tue`, `Hardy`s Grotto`, Regie: Paul Steinmann

Mit Albin Brun, Bruno Amstad und Christine Late
Aktuelle Projekte sind:

  • Patricia Draegers `Ala Fekra` – ein Austauschprojekt mit Schweizer und Ägyptischen Musikern
  • Akkordeonduo Draeger – Simbirev
  • RODAS mit Corin Curschellas (Gesang) und Barbara Gisler (Cello)
  • Albin Brun Alpin Ensemble und Duo Draeger & Brun
  • Duo mit der Luzerner Stimmkünstlerin Isa Wiss.

Mit ihrer Musik bereiste sie ganz Europa, die USA, Australien, Asien und Afrika.

Patricia Draeger liebt die stilistische Vielfältigkeit.

Volksmusik, Jazz, Improvisation und der Austausch mit anderen Kulturen prägt ihr musikalisches Schaffen.

Sie spielte mit vielen bekannten Musikern und ist auf zahlreichen Tonträgern vertreten. Im Jahre 2005 erhielt sie den Förderpreis des Kantons Zug und im Jahre 2016 ein Stipendium der SKK und der Stadt Zug für einen 3-monatigen Atelier-Aufenthalt in Kairo. Im Jahre 2018 erhielt sie den höchstdotierten Preis des Kantons Zug, das `Zuger Werkjahr`.

Sie unterrichtet an verschiedenen Musikschulen und an der Hochschule für Musik in Luzern.

www.patriciadraeger.ch